Donnerstag, 5. Dezember 2013

gehäkelter Weihnachtsbaum No°2

 Ach ja, die Weihnachtszeit rückt näher und näher. Bald haben wir schon den ersten Advent und ich hab noch kein einziges kreatives Geschenk, so stellt man sich doch eine gute Planung vor.
Aber zum Glück bleiben mir ja noch ein paar Tage und bis dahin wird mir hoffentlich noch was einfallen!




Ein kleines Mitbringsel hab ich dann doch schon kreiert und vielleicht möchte es ja der ein oder andere auch nachmachen.
Bereits letztes Jahr habe ich einen Tannenbaum entwickelt und heute dachte ich mir, warum nicht eine kleine Version davon machen?
Wie ihr vielleicht im Verlaufe meines Blog mitbekommen habt, bin ich sowieso ein Fan von Miniatursachen, deshalb liebe ich diese kleinen Anhänger sehr - einfach, schnell und super süß!


einfacher Tannenbaum- Anleitung






Das brauchst du:
-grüne Wolle 
-Passende Häkelnadel (bei mir "Stärke 3")
-dicke Nähnadel/Stopfnadel 
(zum Enden vernähen)
-Nähgarn
- dünne Nähnadel (Perlen aufsticken)
-Perlen
-(Schlüsselanhänger)


Das musst du können:
- Magic circle/ Fadenring
- feste Maschen (fm)
- Maschen abnehmen/ zusammen häkeln
-(in Spiralen arbeiten)



So geht's:
1. Magic Circle mit 6 fm (6)
2. 2 fm in jede Masche (12)
3. nur in die Backloops in jede Masche eine fm (12)
4. in jede Masche eine fm (12)
5. *2 fm, 2 Maschen zusammen *3 mal 
wiederholen (9)
6. fm in jede Masche (9)
7. *fm, 2 Maschen zusammen *3 mal    wiederholen (6)
8. fm in jede Masche
9. stopfen/Füllen (z.B. mit Füllwatte)
10. vernähen
11.Perlen aufnähen

Geheimpost

Hallo!
Noch kein Adventspost, dazu bin ich noch nicht gekommen. Ich hinke mit dem Zeitplan minimal hinterher... :)
Aber meine liebe Freundin Hannah ist vor einiger Zeit 16 geworden und da habe ich ihr natürlich etwas geschenkt.
Ich will euch eigentlich nur schnell die Verpackung zeigen, denn der Inhalt ist persönlich und sowieso nicht so spannend.
Vielleicht hat ja der ein oder andere Lust auch mal so ein "Päckchen" zu verschenken. Ist zwar viel Arbeit, aber lohnt sich und kommt WIRKLICH gut an. :)
Man nehme einen großen Umzugskarton, eine Menge Luftballons und viele kleine Geschenke, Konfetti, Partytröten und und und...
Ballons befüllen, in den Karton packen, alles gut und unverdächtig verschließen und einen Tag vorher heimlich abgeben - Voila, die Überraschung ist perfekt!
(Die Geschenke, die zu groß waren, habe ich einfach hübsch verpackt unten rein gelegt)
In Liebe, Lina


Was da wohl drin ist?

.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

TADAAAAAAAAA!





Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...